Promotionsvorhaben am Heinrich Schliemann-Institut

Hier finden Sie einige Steckbriefe unserer Doktoranden mit Lebenslauf, Publikationen und dem Thema ihrer Dissertationen.

Am Ende der Seite finden Sie eine tabellarische Auflistung aller Promotionsstudenten und Promotionsstudentinnen des Heinrich Schliemann-Instituts.

Torben Behm (Latinistik)

E-Mail: torben.behm@uni-rostock.de

Homepage: uni-rostock.academia.edu/TorbenBehm

Lebenslauf:

  • 2008-2014 Studium der Fächer Latein und Mathematik für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Rostock, Erstes Staatsexamen (Thema der Abschlussarbeit: "Ovids Brief an Tuticanus [Pont. 4,12] – Kommentar und Interpretation")
  • 08/2011-01/2012 Studienaufenthalt an der Université de Nantes, Frankreich
  • 02-12/2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sprachenzentrum der Universität Rostock, Lektorat Latein
  • seit 04/2015 Promotionsstudium im Fach Latinistik an der Universität Rostock (Thema des Dissertationsprojekts: "Die Stadt als Handlungsort und literarische Landschaft in Ovids Metamorphosen")
  • 09/2016-02/2017 Forschungsaufenthalt an der Università degli studi di Udine, Italien

Stipendien:

  • 09/2011-12/2014 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • seit 02/2016 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

Publikationen:

  • (übers. und bearb. mit Ch. Reitz, M. Kersten, L. Keßler und S. Mues) Stok, F., Vom Papyrus zum Internet. Eine Geschichte der Überlieferung und Rezeption der antiken Klassiker, Rahden/Westf. 2017 [ital. Orig.: I classici dal papiro a Internet, Rom 2012]
  • (mit L. Keßler und S. Poletti) „Chronology and Exegesis in Proba's Creation Account (Cento Probae 56-135)", in: Carmignani, M.; Audano, S. (Hg.), Vergiliocentones. Critical Studies (Ordia Prima Studia 9), Córdoba/Argent. 2017, 61-72
  • „Cities“, in: Reitz, Ch.; Finkmann, S. (Hg.), Structural Elements and Narrative Patterns in Ancient Epic [zur Veröffentlichung angenommen]

Lehre:

  • SS 2015 Lateinische Lektüre 1 (Gellius, Noctes Atticae)
  • WS 2015/16 Grammatische Übungen für Studienanfänger
  • SS 2017 Lateinische Sprach- und Stilübungen 4
Anne Gürlach (Klassische Archäologie)

E-Mail: anne.guerlach@uni-rostock.de

Lebenslauf

  • WS 2017/2018 Kustodin der Archäologischen Sammlung und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock
  • seit Oktober 2016: Promotionsstudium im Fach Klassische Archäologie an der Universität Rostock zum Thema „Frauen in griechischen Kulten“, betreut von Herrn Prof. Detlev Wannagat
  • 2013 – 2016 studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Universität Rostock
  • Abschluss des Masterstudiums der Altertumswissenschaften im Mai 2016 mit der Arbeit „Die figürlichen Terrakotten aus dem Heiligtum der Artemis Limnatis in Messene“
  • 2010 – 2016: Studium der Fächer Alte Geschichte und Klassische Archäologie am Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock
  • geboren 1991 in Görlitz

Publikationen

  • Gürlach, A.: Das antike Tanagra und seine Figuren, in: Attula, A. / Fischer, J. (Hgg.): Echt Antik! Terrakotten für Salon und Museum aus der Kunsthandlung Fritz Gurlitt Berlin 1881–1886. Eine Sonderausstellung im Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten in Zusammenarbeit mit dem Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock, vom 1. Dezember 2016 bis 1. Mai 2017, 13-19, Ribnitz-Damgarten 2016.

Projekte

  • Sonderausstellung „Echt Antik! Terrakotten für Salon und Museum aus der Kunsthandlung Fritz Gurlitt 1881–1886.“ in Ribnitz-Damgarten vom 1. Dezember 2016 bis zum 1. Mai 2017
  • Neugestaltung der Archäologischen Originalsammlung des Heinrich Schliemann-Institutes für Altertumswissenschaften der Universität Rostock 2016
Lars Keßler (Latinistik)

E-Mail: lars.kessler@uni-rostock.de

Lebenslauf:

  • 2000 bis 2008 Fritz-Reuter-Gymnasium Kühlungsborn Abiturzeugnis erhalten am 15.07.2008
  • 2008 bis 2009 Studium an der Universität Rostock: Lehramt an Gymnasien (Fächer: Latein & Mathematik)
  • 2009 bis 2011 Studium an der Universität Rostock: Lehramt an Gymnasien (Fächer: Latein & Biologie)
  • 2011 bis 2012 Auslandsstudium (Erasmusstipendiat) an der Universität Bern (Fächer: Latein & Biologie)
  • 2012 bis 2014 Fortsetzung des Studiums an der Universität Rostock Abschluss: Erstes Staatsexamen am 03.12.2014

Examensarbeit: Nachhaltiges Denken in römischen landwirtschaftlichen Traktaten des ersten vor- und nachchristlichen Jahrhunderts – ein Vergleich mit dem modernen Nachhaltigkeitskonzept“

Stipendien:

  • Deutschlandstipendium der Universität Rostock vom WS 2011/12 bis WS 2014/15
  • Promotionsstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung (April 2016 bis März 2018)

Auszeichnungen:

  • Auszeichnung der Hausarbeit „Nachhaltiges Denken in römischen landwirtschaftlichen Traktaten des ersten vor- und nachchristlichen Jahrhunderts – ein Vergleich mit dem modernen Nachhaltigkeitskonzept“ im Rahmen des ersten Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien mit dem Kurt-von-Fritz-Preis 2014 (1. Platz)

Publikationen:

  • Gemeinsam mit Konrad Ott: "Nec provident futuro tempori, sed quasi plane in diem vivant - Sustainable Business in Columella, De Re Rustica" In Ecocriticism, Ecology, and the Cultures of Antiquity (Environmental Theory and Practice Series), Landham, MD: Lexington Books, 2017 (in Vorbereitung).
  • Gemeinsam mit Torben Behm und Stefano Poletti: "Messing around with the Genesis ... or tidying it up? A reading of Proba's creation account (Cento Probae 56-135)" In Ordia Prima. Revista de Estudios Clásicos 15 (in Vorbereitung).

Projekte:

„Persuasive Strategien in Columella, De Re Rustica“ (Dissertationsprojekt betreut von Prof. Dr. Christiane Reitz)

Stefano Poletti (Latinistik)

Stefano Poletti (Latinistik)

E-Mail: stefano.poletti@uni-rostock.de, stefano.poletti@sns.it

Homepage: scuola.academia.edu/StefanoPoletti

Lebenslauf:

  • 2006-2011 Studium der Klassischen Philologie in Pisa (Universität Pisa / Scuola Normale Superiore)
  • 2006-2014 Stipendiat der Scuola Normale Superiore (BA-MA-Promotion)
  • 2009 BA in Altertumswissenschaften (Universität Pisa)
  • 2011 MA in Altertumswissenschaften (Universität Pisa)
  • 2012 Diplom in Altertumswissenschaften (Scuola Normale Superiore)
  • 2013 University of Cambridge, Erasmus PhD Student
  • 2014-2015 Universität Rostock, Gastdoktorand (DAAD Forschungskurzstipendium)
  • 2014-2017 Universität Pisa, Lehrassistent („cultore della materia“)
  • 2015-2017 Schullehrer (Italienisch, Griechisch, Latein)
  • 2017 Promotion (Scuola Normale Superiore di Pisa, Cotutelle de Thèse mit der Universität Rostock): Petrons Bellum civile. Interpretation, Ausgabe, Kommentar

Aufsätze

  • Il Servio Tullio di Livio e le sue ‘contraddizioni’. A proposito dell’elezione ritardata in Liv. I, 46, 1 e di altri stratagemmi liviani, Studi Classici e Orientali 59 (2013), 117-151.
  • La tradizione delle interpolazioni a Servio tipiche del Reg. lat. 1495, in F. Stok, Totus scientia plenus. Percorsi dell’esegesi virgiliana antica, Pisa 2013, 257-292.
  • Lecti ferro. Una nota a Serv. Dan. Aen. 9. 146, Rheinisches Museum (im Druck). A note on Petron. 122.153, Mnemosyne (im Druck).
  • The flight from Rome in January 49 BC. Rhetorical patterns of the historical and literary sources, Sammelband der Tagung The Roman civil wars of 49-30 BC (in Vorbereitung).
  • La tradizione del Bellum civile di Petronio (in Vorbereitung).

Rezensionen

  • B. Larosa, P. Ovidii Nasonis Epistula Ex Ponto III 1: testo, traduzione e commento, Berlin/Boston 2012 – in Maia 66 (2014), 641-645.
  • M. Carmignani, L. Graverini, B. Todd Lee (éd.), Collected studies on the Roman novel / Ensayos sobre la novela romana, Córdoba, 2013 – in Ordia Prima 14 (2015) (im Druck).

Vorträge

  • 05.06.2013 Petronius’ Bellum civile [Classics Research Seminars - Literature Seminar, Cambridge].
  • 14.06.2013 Horace and Persius about hypocrisy [Graduate Interdisciplinary Seminar, Cambridge].
  • 19-21.09.2013 La tradizione delle interpolazioni a Servio tipiche del Reg. lat. 1495 [Tagung Totus scientia plenus. Percorsi dell’esegesi virgiliana antica, Roma Tor Vergata].
  • 13.12.2013 Teologia della guerra civile. Eumolpo fra Virgilio e Lucano [Pisa-Paris Nachwuchsforum, Pisa].
  • 18.06.2014 La filologia latina. La sfida del testo [Veranstaltung der Scuola Normale für die Schüler, San Miniato (Pisa)].
  • 25-27.08.2014 The flight from Rome in January 49 BC [Tagung The Roman civil wars of 49-30 BC, Kavala].
  • 05-06.09.2014 Letters from/to Pontus. Imagery of Sterility and Failure of Communication in Ovid’s Epistulae ex Ponto III [AMPAL 2014, Failure in Ancient Literature, Cambridge].
  • 05-06.12.2014 Die Dirae [Symposium Was will der Autor?, Rostock].
  • 24-26.04.2015 (mit Torben Behm und Lars Keßler) Cento Probae, 65-135: the Creation account [6. Nachwuchsforum Latein, Gent].

Projekte

  • Petrons Satyrica Antike Vergil-Kommentare (insb. Servius)
  • Lateinische Epik
  • Handschriftliche Überlieferung und Textkritik; Mitglied der Forschungsgruppe der Scuola Normale Superiore über Vergils Handschriften (https://en.sns.it/research/research-structures/research-groups/research-group-virgilian-manuscripts-9th-11th-century)
  • Bibelexegese (insb. zum Johannesevangelium)
  • Rhetorische und narrative Strategien in der antiken Historiographie


Paul Reichetanz (Latinistik)

E-Mail: paul.reichetanz(at)uni-rostock(dot)de

Lebenslauf:

  • 2010 bis 2016 Studium der Fächer Latein und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Rostock, Erstes Staatsexamen
  • 2013 bis 2017 Studium des Faches Altgriechisch für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Rostock, Erstes Staatsexamen
  • SoSe 2015 ERASMUS-Semester an der Reijksuniversiteit Groningen, Niederlande (Prof. Ruurd Nauta)
  • 07/2013 bis 04/2017 studentische Hilfskraft am Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften
  • 2013 bis 2015 studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich Geschichte der Medizin der Universität Rostock (Seminar „Medizinische Terminologie“)
  • seit 2016 Lehraufträge im Arbeitsbereich Geschichte der Medizin der Universität Rostock (Seminar „Medizinische Terminologie“)
  • seit WS 2017/18 Lehrauftrag am Sprachenzentrum der Universität Rostock (Grundkurs Latein I + II)

Publikationen:

  • Virtus amara? - Zur anachronistischen virtus in den ps.-sallustischen Epistulae ad Caesarem. In: Guzmán, Antonia; Velázquez, Isabel (Edd.) (2017). De Falsa et Vera Historia I. Estudios sobre falsificación documental y literaria antigua. Madrid: Ediciones Clásicas, S. 255-270.

Auszeichnungen:

  • Auszeichnung der Hausarbeit "Den Herrscher beraten, den Herrscher rühmen - Eine Analyse der ps.-sallustischen Briefe an Caesar im Spiegel der Flavischen Literatur“ im Rahmen des ersten Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien mit dem 1. Warburg-Melchior-Olearius-Preis für Alte Sprachen 2016 (1. Platz)

Stipendien:

  • Stipendium der Friedrich- und Irmgard Harms-Stiftung der Universität Rostock (WS 2016/17) - Promotionsstipendium des Kurt von Fritz-Wissenschaftsprogramm des Landes M-V THEORIA (Mai 2017-April 2020)

Projekte:

„Panegyrik in Briefform. Eine Analyse der ps.-sallustischen Epistulae ad Caesarem senem de re publica“ (Dissertationsprojekt betreut von Prof. Dr. Michael Weißenberger)

 

 



 

 

Unsere Doktoranden

Hier finden Sie eine tabellarische Übersicht aller Doktoranden des HSI:

Name Vorname Promotionsgebiet Thema der Arbeit Betreuer
Baumann Andrea Alte Geschichte Die Todesstrafe und ihre Bedeutung für die politische Kultur im antiken Rom. Prof. Dr. Seelentag
Behm Torben Latinistik Die Stadt als Handlungsort und literarische Landschaft in Ovids Metamorphosen. Prof. Dr. Reitz
Görne Jenny Gräzistik Körper und Seele bei Plotin und in den Neurowissenschaften. Prof. Dr. Bernard
Gürlach Anne Archäologie klassisch Frauen in griechischen Kulten Prof. Wannagat
Keßler Lars Latinistik Persuasive Strategien in Columella, De Re Rustica. Prof. Dr. Reitz
Macjchczack Bente Sven Ur- und Frühgeschichte Die nordfriesischen Inseln im frühmittelalterlichen Kommunikationssystem Prof. Dr. Jöns
Nösler Daniel Ur- und Frühgeschichte Form und Ware. Die Keramik des ersten nachchristlichen Jahrtausends aus Flögeln und Loxstedt, Lkr. Cuxhaven. Prof. Dr. Jöns
Poletti Stefano Latinistik Petronius' Bellum Civile. Edition, Kommentar, Interpretation. Prof. Dr. Reitz, co-tutelle de thèse mit der Scuola Normale Superiore, Pisa
Reichetanz Paul Latinistik Panegyrik in Briefform. Eine Analyse der ps.-sallustischen Epistulae ad Caesarem senem de re publica. Prof. Dr. Weißenberger
Safouane Zech Silvana Alte Geschichte Coniuratio sese impia tenet (39,16) - die innere Struktur der Verschwörung bei Livius. Prof. Dr. Mratschek
Schlotfeldt Saryn Ur- und Frühgeschichte Der kaiser- bis völkerwanderungszeitliche Fundplatz Elsfleth-Hogenkamp, Ldkr. Wesermarsch und sein Umfeld. Ergebnisse neuester Ausgrabungen und Untersuchungen. Prof. Dr. Jöns
Schumann Florian Gräzistik Der Behinderung einen Sinn verleihen. Über die Interpretation von Seh- und Gehbehinderungen bei Figuren des antiken Mythos. Prof. Dr. Bernard