Lars Mielke

E-Mail: lars.mielke@uni-rostock.de

Lebenslauf:

  • 2000 bis 2008 Fritz-Reuter-Gymnasium Kühlungsborn Abiturzeugnis erhalten am 15.07.2008
  • 2008 bis 2009 Studium an der Universität Rostock: Lehramt an Gymnasien (Fächer: Latein & Mathematik)
  • 2009 bis 2011 Studium an der Universität Rostock: Lehramt an Gymnasien (Fächer: Latein & Biologie)
  • 2011 bis 2012 Auslandsstudium (Erasmusstipendiat) an der Universität Bern (Fächer: Latein & Biologie)
  • 2012 bis 2014 Fortsetzung des Studiums an der Universität Rostock Abschluss: Erstes Staatsexamen am 03.12.2014

Examensarbeit: Nachhaltiges Denken in römischen landwirtschaftlichen Traktaten des ersten vor- und nachchristlichen Jahrhunderts – ein Vergleich mit dem modernen Nachhaltigkeitskonzept“

Stipendien:

  • Deutschlandstipendium der Universität Rostock vom WS 2011/12 bis WS 2014/15
  • Promotionsstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung (April 2016 bis März 2019)

Auszeichnungen:

  • Auszeichnung der Hausarbeit „Nachhaltiges Denken in römischen landwirtschaftlichen Traktaten des ersten vor- und nachchristlichen Jahrhunderts – ein Vergleich mit dem modernen Nachhaltigkeitskonzept“ im Rahmen des ersten Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien mit dem Kurt-von-Fritz-Preis 2014 (1. Platz)

Publikationen:

  • (mit K. Ott): "Nec provident futuro tempori, sed quasi plane in diem vivant. Sustainable Business in Columella, De Re Rustica", in: Schliephake, C. (Hg.), Ecocriticism, Ecology, and the Cultures of Antiquity, Landham/MD. 2017, 197-216.
  • (mit T. Behm und S. Poletti) „Chronology and Exegesis in Proba's Creation Account (Cento Probae 56-135)", in: Carmignani, M.; Audano, S. (Hgg.), Vergiliocentones. Critical Studies (Ordia Prima Studia 9), Córdoba/Argent. 2017, 61-72 .
  • (übers. mit Ch. Reitz, T. Behm, M. Kersten und S. Mues) Stok, F., Vom Papyrus zum Internet. Eine Geschichte der Überlieferung und Rezeption der antiken Klassiker, Rahden/Westf. 2017. [ital. Orig.: I classici dal papiro a Internet, Rom 2012]
     
  • Zur Vereinbarkeit von ratio und reuerentia in Columellas Umgang mit Vergil“, in: S. Finkmann, A. Behrendt und A. Walter (Hgg.), Antike Erzähl- und Deutungsmuster. Zwischen Exemplarität und Transformation, Berlin/Boston. 2018, 515-545.
  • "Moralisieren gegen landgrabbing. Zum Verhältnis von Rhetorik und Umweltethik bei Columella (1.3.8-13)", in: Schliephake, C.; Sojc, N.; Weber, G. (Hgg.), 'Nachhaltigkeit' und Umweltverhalten in der Antike. Die 'Environmental Humanities' aus archäologischer und althistorischer Perspektive, Stuttgart. 2019. [in Vorbereitung]

Projekte:

„Persuasive Strategien in Columella, De Re Rustica“ (Dissertationsprojekt betreut von Prof. Dr. Christiane Reitz)