Rostocker Freunde der Altertumswissenschaften e.V.

Vorstand

Prof. Dr. Günther Wildenhain (1. Vorsitzender)
Prof. Dr. Christiane Reitz (2. Vorsitzende)
Dr. Anke Walter (Schriftführerin)
Jenny Görne (Schatzmeisterin)
Anne Gürlach, M. A. (studentische Beisitzerin)

Bei Fragen zu Beitritt und zu Spenden wenden Sie sich bitte an jenny.goerne(at)uni-rostock(dot)de

Exkursionen und Veranstaltungen des Vereins
2013
  • 6.4. Exkursion in das Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen, Führung von Dr. Witte
2014
  • 24.5. Exkursion in das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Führung von Dr. Frank Hildebrandt
2015
  • 3.12. „Inszenierung der Antike“, Veranstaltung mit dem Regisseur Georg Rootering
2016
  • 28.1. Konzert des Musikensembles „Amalthea“ aus Greifswald in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik
  • 9.9. Exkursion zur Ausgrabung Rostock-Dierkow, Führung von Prof. Dr. Hauke Jöns
  • 19.11. Exkursion zum Archäologischen Landesmuseum Brandenburg, Führung von Prof. Dr. Hans-Jörg Karlsen
2018
  • 18.5. Exkursion zum Schloss Ludwigslust, Führung von Prof. Dr. Konrad Zimmermann
Beitrittserklärung, Spende und Zuwendungsbescheinigung

Unter folgenden Links finden Sie die Beitrittserklärung zum Verein der Rostocker Freunde der Altertumswissenschaften e.V. und einen Vordruck der Zuweisungsbescheinigung.

Beitrittserklärung

Zuweisungsbescheinigung

Die Bankverbindung des Vereins für Spenden:

IBAN: DE25 1305 0000 0205 0202 67 BIC: NOLADE21ROS

Weiße Reihe - Restbestände

Folgende Exemplare der Reihe "Rostocker Studien zur Kulturwissenschaft" (Hrsgg. v. Wolfgang Bernard, Yves Bizeul, Hans Jürgen Wendel u.a.) sind über die Rostocker Freunde der Altertumswissenschaften e.V. beziehbar:

  • Band 3: David Chytraeus, Praecepta rhetoricae inventionis. Vorschriften der Rhetorik, Rostock 2000. ISBN: 3-86009-182-4
  • Band 4: Toleranz im Wandel, Rostock 2000. ISBN: 3-86009-190-5
  • Band 5: Wechsel des Mediums. Zur Interdependenz von Form und Inhalt, Rostock 2001. ISBN: 3-86009-214-6
  • Band 6: Wieviel Armut verträgt die Demokratie?, Rostock 2001. ISBN: 3-86009-222-7
  • Band 7: Brücke zwischen den Kulturen. „Übersetzung“ als Mittel und Ausdruck kulturellen Austauschs, Rostock 2002. ISBN: 3-86009-239-1

Gegen eine Versand- und Bearbeitungskostenpauschale von € 7,50 pro Buch senden Ihnen die Freunde der Rostocker Altertumswissenschaften e.V. das gewünschte Exemplar zu. Für die Bestellung wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer Adresse an die:

Rostocker Freunde der Altertumswissenschaften e.V.
Universität Rostock
Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften
Schwaansche Str. 3
18055 Rostock

oder direkt per E-Mail an Herrn Dr. Andreas Fuchs

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung des Fördervereins zum Download.

Der Verein hat das Ziel, die Beschäftigung mit der Kultur der klassischen Antike und der Ur- und Frühgeschichte, insbesondere des Ostseeraums, in Rostock zu fördern und zu vertiefen.

Die Rostocker Freunde der Altertumswissenschaften gründeten den gemeinnützigen Verein im Jahre 2000 zur Unterstützung der Aktivitäten des noch jungen Heinrich Schliemann-Instituts. Der Verein bezuschusst regelmäßig das Vortragsprogramm im Rahmen des altertumswissenschaftlichen Kolloquiums, das allgemein und kostenlos zugänglich ist. Darüber hinaus gewährt er Zuwendungen für wissenschaftliche Tagungen, Publikationen und Ausstellungen des Instituts. Studentische Aktivitäten, wie kleinere Exkursionen und Tagungsreisen, werden ebenfalls gefördert.

Ein wichtiges Anliegen ist es, unsere Fachgebiete, die Alte Geschichte, die Klassische Archäologie, die griechische und lateinische Literaturwissenschaft, sowie die Ur- und Frühgeschichte, einer breiteren interessierten Öffentlichkeit nahezubringen. Dafür sind, neben den verschiedenen Veranstaltungen,  insbesondere die archäologischen Sammlungen an zwei Standorten geeignete Anlaufstellen.

Werden Sie mit Ihrer Beitrittserklärung Mitglied der Rostocker Freunde der Altertumswissenschaften e.V. und unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag unsere Vorhaben.

Als Vereinsmitglied werden Sie zu allen Veranstaltungen des Heinrich Schliemann-Instituts eingeladen. Auch gemeinsame Unternehmungen, wie z. B. überregionale Exkursionen, bietet Ihnen der Verein an.