Dr. Steffen Kammler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gräzistik

Raum: 101

Sprechzeit:
Do. 17.00 - 18.00 Uhr

Telefon: 0381 498-2799 

E-Mail:steffen.kammler
steffen.kammler@uni-rostock.de

Lebenslauf
  • geb. 1977

  • 1998-2005 Magisterstudium in den Fächern Gräzistik und Philosophie in Rostock

  • 2005 Abschluß des Magisterstudiums

  • 2005-2009 Lehramtsstudium in den Fächern Latein, Philosophie und Gräzistik

  • 2006-2008 Lehrbeauftragter in den Fächern Gräzistik und Philosophie in Rostock

  • 2006-2009 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Philosophie in Rostock

  • seit März 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften im Fachbereich Gräzistik

  • Februar 2012 Promotion im Fach Gräzistik bei Prof. Dr. Wolfgang Bernard und Prof. Dr. Michael Großheim, Dissertation: Die Seele im Spiegel des Leibes. Zum Verhältnis von Leib, Seele und Körper bei Platon und in der Neuen Phänomenologie
Publikationen
  • Rauchzeichen aus dem Labyrinth. Der ontologische Anspruch der Photographie. Rostock 2009
  • „Ad fontes. Zu den Quellen des Phänomenologen“ (zusammen mit Steffen Kluck), in: Michael Großheim (Hrsg.): Neue Phänomenologie. Zwischen Praxis und Theorie, Freiburg 2008
  •  „Es gibt nicht Gutes, außer man tut es. Handreichungen zu einem Handorakel“, in: Caroline Sommerfeld-Lethen (Hrsg.): Lebenskunst und Moral. Gegensätze und konvergierende Ziele. Berlin 2004
Projekte
  • Untersuchung zum Zusammenhang von Körper und Unkörperlichem

  • Geschichte der Medizin und Psychologie

  • Photo- und Bildtheorie