Dr. Jutta Fischer

Kustodin der Archäologischen Sammlung

Raum: 20

Telefon: 0381 498-2782

Sprechzeit:
Do. 15.00-17.00 Uhr

E-Mail:
jutta.fischer

 

Lebenslauf
  • 1973 - 1981 Studium der Klassischen Archäologie, Ur- und Frühgeschichte und Alten Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Freien Universität Berlin. 1981 Promotion an der Freien Universität Berlin
  • 1982 - 1983 Reisestipendiatin des Deutschen Archäologischen Instituts
  • 1983 – 1986 Volontärin, 1986-1988 und 1993 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Württembergischen Landesmuseum Stuttgart
  • 1989 - 1992 Wissenschaftliche Angestellte am Archäologischen Institut der Universität Tübingen
  • 1994 - 2008 Kustodin der archäologischen Studiensammlung am Institut für Altertumswissenschaften der Universität Greifswald
  • seit 2008 Kustodin der Archäologischen Sammlung der Universität Rostock
Publikationen (Auswahl)

Herausgeberschaft:

  • Gesammelte Antiken in Mecklenburg und Vorpommern. Katalog zur Sonderausstellung im Deutschen Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten (2007).
  • Echt Antik. Terrakotten für Salon und Museum aus der Kunsthandlung Fitz Gurlitt. Berlin 1881-1886. Katalog zur Sonderausstellung im Deutschen Bernsteinmuseum Ribnitz-Damgarten (2016).

Aufsätze in Auswahl:

  • J. Fischer – P. Pilhofer, Zwei Thraker an der Ostsee. Die Inschrift IG X 2,1, Nr. 1020 wiederentdeckt. Rheinisches Museum für Philologie NF 153, Heft 2, 2010, 188-202.
  • Schwarzfirniskeramik, in: T. Schäfer, K. Schmidt, M. Osanna (Hrsg.), Cossyra I : die Ergebnisse der Grabungen auf der Akropolis von Pantelleria / S. Teresa. Teil 1 und 2. Tübinger Archäologische Forschungen 10, Rahden 2015, 179-194.

  • „Weihnachtsgeschenke im besten Sinne“. Nachbildungen von "originalen" Tanagrafiguren der Kunsthandlung Fritz Gurlitt. Berlin 1882 – 1886, in: K. B. Zimmer (Hrsg.), Rezeption, Zeitgeist, Fälschung - Umgang mit Antike(n). Akten des internationalen Kolloquiums am 31. Januar und 1. Februar 2014 in Tübingen, Rahden 2015, 317-333
  • Die chronologische Entwicklung der griechisch-römischen Terrakotten. Typ und Stil als nützliche Kriterien ihrer Erforschung ?, in: Kontextualisierung von Terrakotten im spätzeitlichen bis spätantiken Ägypten. Tagung vom 06. bis 08. Dezember 2013 im Martin von Wagner Museum, Würzburg (im Druck).
  • Pilgerandenken in der Archäologischen Sammlung der Universität Rostock. Festschrift für Claudia Nauerth (in Druckvorbereitung).

Katalogbeiträge in Auswahl:

  • Wissen sammeln. Die Universitätsschätze der Universität Greifswald. Sammlungsobjekte der Kartensammlung des Instituts für Geographie und Geologie sowie der Archäologischen Studiensammlung (2015) 30 f.

Rezensionen:

  • E. Klengel-Brandt, N. Cholidis, Die Terrakotten von Babylon im Vorderasiatischen Museum in Berlin. Teil 1: Die antropomorphen Figuren (2006), in: Zeitschrift für Assyrologie und Vorderasiatische Archäologie 100, 2010, 153-163.

  • D. Kassab Tezgör, Tanagréennes d`Alexandrie. Figurines de terre cuite hellénistique des nécropoles orientales. Musée gréco-romain d`Alexandrie. IFAO 2007, in : Gnomon 83, 2011, 61-67.
Projekte

Projekte:

  • Die Tanagrafiguren der Kunsthandlung Gurlitt. Ausstellung November 2016-Mai 2017
  • Teilnahme an der AG Tychsen
  • Teilnahme an Vorbereitung des Unijubiläums 2019. Arbeitsgruppe: „Ausstellung Verflechtungsgeschichte“
  • Teilnahme an NUMiD – Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland