Katja Winkler, M. A.

Post-Doc-Stipendiatin: Spätpaläolithikum in MV

Raum: 119 (Südstadt)

Sprechzeiten:
n. V.
 

Telefon:

E-Mail:

Lebenslauf
  • 2018-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Drittmittelprojekt SFB 1266-B1 „Pioniere des Nordens“ am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie in Schleswig
     

  • 2018 Abgabe und Disputation der Dissertation im Fach Ur- und Frühgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
     

  • 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Defining the Ahrensburgian“ am Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie in Schleswig
     

  • 2013-2016 PhD-Stelle an der Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
     

  • 2008-2013 Ausgrabungleitung im Renaturierungsprojekt der Spreeaue bei Cottbus (Brandenburg) beim Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum, Referat Braunkohle sowie freiberufliche Archäologin bei privaten Grabungsfirmen
     

  • 2007 Magisterabschlus im Fach Ur- und Frühgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
     

  • 1995-2007 Studium der Ur- und Frühgeschichte, Altamerikanistik, Geographie und europäischen Ethnologie an der Humboldt-Universität und Freien Universität zu Berlin

Publikationen

(teilweise verfügbar unter uni-kiel.academia.edu/KatjaWinkler)

  • Sobkowiak-Tabaka/K. Winkler, The Ahrensburgian and the Swiderian in the area around the middle Oder River: reflections on similarities and differences. Quartär 64, 2017, 241–264.
     
  • K. Winkler, Striesow 21 – ein mehrperiodiger Siedlungsplatz in der Spreeaue. Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2009/2010. Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg 25, 2013, 45–52.
     
  • K. Winkler, Auf trockenen Kuppen: Die Besiedlung der Spreeaue in der mittleren Steinzeit. Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2009/2010. Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg 25, 2013, 25–34.
     
  • K. Winkler, Grabungen in der Spreeaue im Überblick. Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2009/2010. Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg 25, 2013, 17–24.
     
  • K. Winkler, Alles im Fluss. Mesolithische und neolithische Funde und Befunde in der Spreeaue bei der ersten großen Gewässerrenaturierung in Brandenburg bei Striesow, Lkr. Spree-Neiße. Archäologie in Berlin und Brandenburg 2011, 2012, 34–37.
     
  • K. Winkler, Ausgrabungen an der Spree. Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2008. Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg 21, 2011, 22–37.
     
  • K. Winkler, Der spätpaläolithische Fundplatz Golßen, Lkr. Dahme-Spreewald. Analyse der Steinartefakte und Befunde der Grabung von 1968. Veröffentlichungen zur brandenburgischen Landesarchäologie 41/42, 2010, 7–94 mit CD.
Projekte und Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

  • Jäger- und Sammlerkulturen, Steinartefaktanalysen, Silextechnologie, Wanderungsbewegungen
     

  • Spätpaläolithikum und Mesolithikum

Projekte

  • seit 2016 Mitarbeit am Projekt „EPHA – European Prehistoric and Historic Atlas“ (www.epha.zbsa.eu)